INTRO-Seminar „Faschismus(theorien)“

In der Faschismustheorie geht es um die Beschreibung und Erklärung von Faschismus als politischer Ideologie, Bewegung, Herrschafts- und Praxisform in der globalen kapitalistischen Moderne. Faschismustheorie liefert keine direkte Anleitung für antifaschistische Strategie, aber ganz ohne theoretische Orientierung ist antifaschistische Strategiebildung wiederum auch nicht zu haben. Nur eins von vielen Problemen dabei ist, dass die Bezeichnung „Faschismus“ innerhalb und außerhalb der politischen Linken häufig als reiner Kampfbegriff verwendet und dadurch entwertet wurde und wird. Die Veranstaltung soll versuchen, zumindest ein bisschen Klarheit in die begriffliche Verwirrung zu bringen.

Im ersten Teil des Seminartags geht es erstens um marxistische Faschismustheorien, zweitens um sozialpsychologische und psychoanalytische Erklärungsversuche, und drittens um neuere Ansätze mit vorwiegend ideengeschichtlicher und ideologiekritischer Herangehensweise, die seit einigen Jahrzehnten Konjunktur in der Fachwelt haben und in der deutschsprachigen Linken noch nicht so stark wahrgenommen werden.

Im zweiten Teil beschäftigen wir uns mit kontroversen historischen und aktuellen Fragestellungen: War der Nationalsozialismus ein Faschismus? Können Faschismustheorien bei der Analyse des Islamismus helfen? Was hat der aktuelle Rechtsruck in Europa und Deutschland mit Faschismus zu tun?

Das Seminar setzt keine Vorkenntnisse voraus. Gewünscht ist von den TeilnehmerInnen eine respektvolle und offene Diskussionskultur, bei der sich niemand für Fragen zu genieren braucht oder sich wegen detaillierter Expert_innendebatten langweilen muss. Beim Seminar geht es uns um die gemeinsame Aneignung kritischen Wissens das wir für die politische Praxis nutzbar machen wollen.

Der Referent Mathias Wörsching engagiert sich schon seit vielen Jahren gegen die extreme Rechte. Er betreibt die Internetseite faschismustheorie.de, schreibt Artikel und Aufsätze zum Thema (zum Beispiel im „Antifaschistischen Infoblatt“/AIB) und veröffentlicht in naher Zukunft ein Einführungsbuch in der Reihe „Theorie.org“ des Schmetterling-Verlags.

Die Veranstaltung wird organisiert von BGE – Interventionistische Linke Aschaffenburg und unterstützt vom Kurt Eisner Verein.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung per Email ist erfordlich!

INTRO Faschismustheorien

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.