Der Troll vom Tegernsee

Hallo Welt,

Pseudo-„PanoramaGate“: Lügen, Ablenkungen & rechtsextreme Gewaltdrohungen

Was man wissen sollte über Don Alphonso

Hier der eigentliche Beitrag:

Vortrag: Neue Rechte? Die Identitäre Bewegung

Mit dem Klischeebild von Schlägernazis haben sie wenig gemein. Sie geben sich zugänglich, geschniegelt und popkulturell – die Identitären als Teil der „Neuen Rechten“ stören immer öfter linke Veranstaltungen, fallen mit Spontanaktionen auf oder marschieren bei Pegida auf. In dieser Veranstaltung werden die Hintergründe beleuchtet – woher kommen sie? Was sind ihre Strategien? Welche Vernetzungen in die Neue Rechten haben sie? Wer sind ihre Vorbilder?

Anhand von Bild- und Tondokumenten werden zudem ihre Aktionen und ihr Umgang mit Medien beleuchtet.

Natascha Strobl (Wien) wird über die Geschichte der Identitären Bewegung, ihre Verbindungen zur rechtsextremen Szene, „Ethnopluarismus“, „konservative Revolution“ und die derzeitige Lage der Neuen Rechten referieren.

Kommt vorbei und informiert euch!

Dienstag, 01. November – 17 Uhr – Hannebambel (Kleberstraße) Aschaffenburg

Auf Grund des Feiertags in Bayern beginnen wir mit der Veranstaltung bereits um 17 Uhr!


Natascha hat mit ihren KollegInnen Kathrin Glösel und Julian Bruns ein fundiertes Werk zur Identitären Bewegung veröffentlicht.

Link zum Buch

+++ Wir behalten uns vor diejenigen, die die Veranstaltung stören wollen, die Referentin diffamieren, bedrohen oder anderweitg auffallen, von der Veranstaltung auszuschließen und das Hausrecht durchzusetzen.+++

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.