Offenes Antifa Cafe

Wer sich für antifaschistische Politik interessiert und engagieren möchte, hat es oft nicht leicht Räume und Ansprechpartner*innen zu finden.
Wenn vor Ort schon Leute aktiv sind, finden ihre Treffen meist in geschlossenen Gruppen statt. Anschluss zu finden ist da schwer.

Das offene Antifa-Café im Stern (Platanenallee 1) soll dem entgegenwirken und ein Raum für alle Menschen sein, welche sich mit dem Thema Antifaschismus auseinandersetzen wollen, Probleme mit Nazis haben oder einfach in einer netten Runde mit Gleichgesinnten quatschen wollen.
In einem gemütlichen Rahmen kann der Treff ein Raum sein für Infoveranstaltungen, Vorträge, Filme, Austausch oder einfach einen Kneipenabend.

Was passiert, entscheiden alle gemeinsam.


Thema für den 28. März 2018

Wer kennt sie nicht, die Grauzone – Diskussionen um gesellschaftlich etablierte Bands wie die Böhsen Onkelz oder Frei.Wild…
Haben wir es hier mit waschechten Neonazis zu tun? Eher nicht.
Aber was macht diese Bands und ihre Message, die sie mit ihrer Musik in der Gesellschaft verankern, so gefährlich? Warum ist es so schwer argumentativ gegen die Fans vorzugehen?
Und wie kommt es, dass ein linker Versand Merchandise für Frei.Wild verkauft?

Diese und noch mehr Fragen möchten wir mit euch am 28.03. im Stern in gemütlicher Runde erörtern.
Mit einführenden Interview-Ausschnitten wollen wir eine Diskussionsgrundlage schaffen und freuen uns auf eure Gedanken und Erfahrung zu diesem heiß diskutierten Thema.


 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.