Kein Schlussstrich! Gemeinsame Anfahrt zur Demo nach Frankfurt

*** Am 11. Juli gemeinsam nach Frankfurt: Abfahrt 17:08 Uhr auf Gleis 7 am Hbf Aschaffenburg. ***

Das Ende des NSU-Prozesses steht unmittelbar bevor. Das Urteil, wie immer es ausfallen wird, darf aber nicht das Ende der Aufklärung sein. Was ist mit dem Nazinetzwerk, dass die logistische Unterstützung für den NSU geliefert hat? Welche Konsequenzen hat die Verstrickung des Inlandsgeheimdienstes “Verfassungsschutz” in den rechten Terror? Hört der institutionelle Rassismus bei Polizei und Justiz, der über Jahre die Opfer und Angehörigen des NSU wie Täter_innen behandelt hat, jetzt auf?
Die Leben von Enver Şimşek, Süleyman Taşköprü oder Mehmet Kubaşik und die ihrer Angehörigen wurden gleich doppelt zerstört: Als Opfer des Naziterrors und als Opfer eines Ermittlungsapparates und einer Öffentlichkeit, die einen rassistischen Hintergrund der Taten sogleich ausschlossen.

Aus diesen Gründen sagen wir gemeinsam mit vielen Initiativen und Betroffenen: Kein Schlussstrich!

In zahlreichen Städten finden am Tag der Urteilsverkündnung Aktionen statt. Wir rufen zur Teilnahme an der Demonstration in Frankfurt auf.

Diese beginnt um 18 Uhr am Willy-Brand-Platz. Aus Aschaffenburg fahren wir gemeinsam mit der Regionalbahn um 17:08 Uhr los. Wir treffen uns direkt am Gleis 7.

Lasst uns ein starkes Zeichen setzen, dass kein Schlussstrich unter das Kapitel NSU gesetzt werden darf.

Den Verfassungschutz abschaffen! Und alle anderen Geheimdienste auch!

Gemeinsam gegen Faschismus und Rassismus!

Kein Schlussstrich unter das Kapitel NSU!

Aufklären – Gedenken – Rassismus bekämpfen

Weitere Infos hier und hier.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.