Soziale Infrastruktur als Transformationskonzept

Dritter und letzter Teil der Veranstaltungsreihe „Die Commune im 21. Jahrhundert“: Vortrag und Diskussion über das Konzept “Soziale Infrastruktur als Transformationskonzept“.

Seit 2003 beschäftigt sich das Frankfurter Links-Netz mit einem alternativen Ansatz der Sozialpolitik. Die soziale Infrastuktur soll die Voraussetzungen für das gute Leben aller schaffen.

Die Infrastruktur – vor allem die Bereiche Gesundheit, Bildung, Kultur, Verkehr und Wohnen – soll allen zur Verfügung stehen, völlig unabhängig von vorherigen Einzahlungen oder nachfolgenden Verpflichtungen.
Das heisst, dass auch die Verbindung zwischen Arbeit und Einkommen gelöst werden soll. Dies könnte mit einem bedingungslosen Grundeinkommen umgesetzt werden.

Diese Idee einer Transformation der Gesellschaft werden die Referenten Dirk Martin und Jens Wissel (beide Links-Netz)  vorstellen.

Die Veranstaltung wird organisiert von der IL Aschaffenburg in Kooperation mit der Kommunalen Initiative.

Die Veranstaltung findet im Stern e.V. – Platanenallee 1 – Aschaffenburg – statt und beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.